Sonntag, 15. September 2019

bis 17.30      Anreise

18.00            Abendessen

19.00            Tagungseröffnung (Prof. Dr. Christoph Raedel, Gießen)

19.30            Festveranstaltung zur Verleihung des Johann-Tobias-Beck-Preises 2019                             

21.00            Tagesabschluss

                    anschließend:
Zeit für Begegnungen und Gespräche

Montag, 16. September 2019

  8.15           Frühstück

  9.00           „Wie halte ich einen Gott fest, der mich schlägt?“
Bibelarbeit zu Gen 32,23-33 – Teil 1 (Dr. Uwe Rechberger, Walddorfhäslach)

 

Exegetische Beiträge

 9.30            Ein Gott, der zürnt und straft?
Alttestamentliche Perspektiven zu Gottes Handeln in Gericht und Gnade  (Prof. Dr. Julius Steinberg, Ewersbach)                       

11.00            Pause

11.30            Gibt es Hoffnung für alle Menschen? Das Endgericht bei Paulus (Prof. Dr. Christian Stettler, Basel)

12.30            Mittagessen

14.30            Mitgliederversammlung

15.30            Kaffeepause

 

Historisch- und systematisch-theologische Beiträge

16.00            „Wer’s glaubt, wird selig“. Probleme der neuzeitlichen Resonanz auf die Vorstellung vom Endgericht (Prof. Dr. Werner Thiede, Regensburg)

17.00            „…und wenn der Glaube ohne Werke bleibt?“ Gottes Gericht und seine Gerechtigkeit in theologischer Perspektive (C.R.?)

18.00            Abendessen

19.30            Cocktail-Abend:
Impulse und Begegnungen

 

Dienstag, 17. September 2019

Praktisch-theologische und historische Beiträge

  8.15           Frühstück

  9.00           „Wie halte ich einen Gott fest, der mich schlägt?“
Bibelarbeit zu Gen 32,23-33 – Teil 2 (Dr. Uwe Rechberger, Walddorfhäslach)

 
9.45             „Ende gut – alles gut?“. Zwei Predigten zum Thema Endgericht

                    (1) Prof. Dr. Matthias Clausen (Marburg)

(2) Pastor Mike Schmidt (ICF Reutlingen)

                    anschließend
Podiumsdiskussion mit den Predigern sowie…

11.15            Pause

11.30            Gericht und (All-)Versöhnung im Pietismus (PD Dr. Matthias Deuschle, Tübingen)

12.30            Mittagessen